Let's talk coffee

BCF Coffee Map 2019-43_16x9_quer.jpg

Am besten Ihr nehmt Euch eine Tasse Kaffee zur Hand und dann lasst uns reden – über Kaffee. Denn unser aller liebstes Getränk steckt, betrachtet man den Weltmarkt, in einer Krise. Der Börsenpreis für Rohkaffee liegt so tief im Keller, dass viele Bauern langfristig nicht davon leben können und aufgeben müssen. Wenn es aber immer weniger Kaffeebäuerinnen und -bauern gibt, unter welchen Bedingungen und zu welchem Preis wird es dann in 30 Jahren Kaffee geben? Wie wollen wir in Zukunft Kaffee trinken?
Mit dem Berlin Coffee Festival, das in zwei Wochen, am 1. Oktober, startet, wollen wir unterstreichen, was uns wichtig ist: Verständnis für alle Schritte, die es für guten Kaffee braucht, und eine transparente Wertschöpfungskette von der alle profitieren – Bauern, Rösterinnen, der Geschmack.
Ganze fünf Tage lang habt Ihr in diesem Jahr die Gelegenheit, Berlins Kaffee-Orte zu entdecken. Denn es gibt sie: Röstereien, die versuchen, die Beziehungen zwischen Kaffeefarmern und -trinkern neu zu gestalten. Bei unzähligen Workshops, Vorträgen und Verkostungen könnt Ihr Euch eine Woche lang durch die Stadt kosten und lernt die Leute kennenlernen, die die Zukunft des Kaffees verändern wollen.
Macht einen Filterkaffee Schnupperkurs in der Röststätte Berlin, schaut hinter die Kulissen und seid beim Rösten in eurer Lieblingsrösterei dabei, erfahrt mehr über nachhaltigen Kaffeeanbau bei einer Gesprächsrunde bei The Barn, kommt zur Five Elephant Coffee Film Night oder diskutiert mit dem Leuchtstoff Gastro Kollektiv aus Neukölln über Transparenz in einer Kaffeebar.
Ihr wollt Euch schon vorab in die Hintergründe der Kaffewelt hinein hören? Dann legen wir Euch zwei Podcasts ans Herz: The Discomfort Zone und Filterstories von James Harper, den Ihr übrigens während des Festivals bei Nano Kaffee kennenlernen und über seine Erfahrungen sprechen hören könnt.


Und für alle, dies  gar nicht mehr erwarten können: Sichert Euch schon vorab Early Bird Tickets für den großen Kaffeemarkt am 6. Oktober bei dem Ihr Euch durch die Kaffees von über 30 Röstereien kosten könnt.