Austausch mit Gewerbetreibenden der Eisenbahnstrasse

Bildschirmfoto 2022-11-22 um 18.48.41

Der Bezirk prüft zur Zeit die Genehmigungsfähigkeit der Erweiterung unseres Straßenmarktes am Samstag zu den Marktzeiten von 10-18 Uhr vor der Markthalle in einem Teilabschnitt der Eisenbahnstraße. Daher haben wir am Freitag Abend, den 18.11., alle Gewerbetreibende mit einem Schaufenster zur Eisenbahnstraße zwischen Wrangel- und Muskauerstraße zu einem ersten gemeinsamen Austausch über den geplanten Straßenmarkt eingeladen. Dabei haben wir unsere Beweggründe für die Erweiterung des Marktes dargelegt und auch über die verschiedenen Möglichkeiten der konkreten Ausgestaltung des Marktes gesprochen.

Die Pläne wurden teilweise positiv aufgenommen, teilweise wurde die Befürchtung geäußert, dass durch Marktbuden oder -hänger die Schaufenster verdeckt werden könnten und dadurch Umsatzeinbußen zu befürchten seien. Auch wurde die Sorge geäußert, dass die Eisenbahnstraße dauerhaft für den Verkehr gesperrt werden solle und dadurch die Erreichbarkeit der jeweiligen Geschäfte für Kunden- und Lieferfahrzeuge nicht mehr ausreichend gewährleistet sei.

Wir sind so verblieben, dass der Markt im Falle einer Genehmigung so gestellt werden soll, dass die Geschäfte in der Eisenbahnstraße von der erhöhten Kundenfrequenz profitieren. Im nächsten Schritt werden wir nun einen möglichen Standplan erarbeiten und damit weiter Feedback bei den Gewerbetreibenden in der Eisenbahnstraße einholen.

Teilnehmende:

Spätkauf Ecke Wrangelstrasse (vertreten durch BBB-Bau)

Frisör Eisenbahnstraße 3

Willa Berlin

Wrangel Apotheke

People Cafe

Frisör Eisenbahnstraße 8

BBB-Bau

Lottoladen (vertreten durch BBB-Bau)

Jannimu Feinkost

Kaffee 9

Goldhahn und Sampson

Sönneken Spielzeug