Veranstaltungen

Januar

Wir haben es satt!-Demo

- Uhr

Die Wir haben es satt!–Aktivist*innen laden auch in diesem Jahr dazu ein für gutes Essen für alle auf die Straße zu gehen:

"Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Bauernhöfe – das steht gerade auf dem Spiel! 2019 entscheidet die Bundesregierung bei der EU-Agrarreform (GAP) maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt.

Aktuell gilt: Wer viel Land besitzt, bekommt viel Geld. Wir sagen: Schluss mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie! Der Umbau zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft kann nicht mehr warten.
Bei den Verhandlungen in Brüssel muss sich die Bundesregierung an die Seite der Bäuerinnen und Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen herstellen. Deswegen schlagen wir – die bunte, vielfältige und lautstarke Bewegung – mit unseren Töpfen Alarm für die Agrarwende!

Wir fordern: Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!

  • Subventionen nur noch für umwelt- und klimaschonende Landwirtschaft!
  • Öffentliche Gelder nur noch für artgerechte Tierhaltung!
  • Mehr Unterstützung für kleine und mittlere Betriebe, die gute Lebensmittel für uns alle erzeugen!

Seid dabei, wenn wir dafür mit Zehntausenden im politischen Berlin demonstrieren. Wenn sich bei der weltgrößten Agrarmesse „Grüne Woche“ und dem Agrarministergipfel alles um die Zukunft von Essen und Landwirtschaft dreht, fordern wir gemeinsam den Umbau der Landwirtschaft: Wir haben Agrarindustrie satt – Essen ist politisch!"

Wir haben es satt!-Demo

  1. Januar 2019
    12 Uhr
    Brandenburger Tor

Breakfast Market

- Uhr

Morgenstund hat vollen Mund. Klar, dass wir das sagen. Schließlich ist der Breakfast Market die Sonntagsausgabe des ultimativen Marktvergnügens. Ein Fest der handgemachten Frühstücksfreuden, von Eggs Benedict zu Porridge, vom Bloody Mary bis zum Rote Bete-Saft. Mit den zeitgenössischen Aromen der Stadt, mit Handwerk statt Habitus und mit richtig gutem Kaffee, der wach macht, wenn Samstagnacht noch im Kopf und in den Knochen steckt.
Apropos Kopf: Wer sich keinen Kopf darum machen will, wo sich sonntags spontan genug Platz für die ganze Meute findet – in der Markthalle Neun gibt es genügend Raum für alle und für jeden Geschmack. Ob Pfannkuchen oder Auster. Und weil nicht nur die Kreuzberger Nächte lang sind, gibt‘s das Frühstück bis weit in den Nachmittag hinein.

Unsere Teilnehmer:
Bekarei - PASTÉIS DE NATA
Berlinaskus - SYRIAN STREET FOOD
Holy Everest - STREET FOOD FROM THE MOUNTAINS OF NEPAL
La Maison - FRENCH PATISSERIE
Mansfield Park - BEST CINNAMON BUNS IN TOWN
Spluffin - MIXTURE OF TYPICAL BERLIN BREAD BUNS AND MUFFINS
Tante aus Marokko - SPECIAL MAROCCEAN BREAKFAST

... und natürlich unsere festen Händler:
Big Stuff Smoked BBQ
Martin's Crêprie
endorphina Backkunst
Kuchen Von Gaia
Kumpel & Keule - Speisewirtschaft
Grün & Gut Bio Smoothies
Alte Milch
Menze Spezialitäten
Meze – Türkische Feinkost
Salumeria del Sud
TofuTussis
Weinhandlung Suff
Monsieur Collard
Barbaras Küche
Bone.Berlin
Sironi

Heinzelcheesetalk: Joghurt. Entstehung, Unterschiede, Qualität

- Uhr

Käseexpertin Ursula Heinzelmann lädt zum ersten Heinzelcheesetalk im neuen Jahr ein:
"Liebe Heinzelcheesetalker – ich hoffe, das neue Jahr hat sich gut bei Euch eingeführt. Freundlich, vielversprechend, machbar. Ich hab meinen Winterschlaf sehr genossen, tatsächlich viel geschlafen – und natürlich auch ein bisschen gefeiert. Weshalb mir im neuen Jahr der Sinn erst einmal noch mehr als sonst nach Joghurt steht. Dem möchte ich mich gerne im nächsten Heinzelcheesetalk mit Euch widmen.

Ist Joghurt Käse? Jein. Eine Art Vorstufe eher, nämlich mehr oder weniger stark gesäuerte Milch, die dadurch mehr oder weniger fest wird. Ihr merkt schon: mehr oder weniger; da gibt es unendlich viele Variationen, abhängig von der Milch (Kuh, Schaf, Ziege, Büffel, Tierrassen wie Jerseykühe), ihrer Qualität als solcher, den verwendeten Kulturen, Zeit und Temperatur… Grund genug, uns das mal gründlich anzuschauen und genau hinzuschmecken.
Und keine Sorge, eine „richtige“ Käse-Überraschung gibt es dann auch noch, und selbstverständlich den einen oder anderen Schluck Wein – zu enthaltsam soll der Januar dann doch nicht enden.

Wenn Ihr dabei sein möchtet am Freitag, den 25. Januar um 18h am großen Tisch in der Markthalle, dann schreibt mir wie immer eine Mail. So ich hoffentlich einen Platz für Euch habe, bekommt Ihr von mir bis spätestens am 19.1. eine Bestätigungsmail. Cheerio und cheesio – ich freu mich sehr auf Euch und ein spannendes neues Käse-Jahr!"

Try Foods Tasting: Schokolade

- Uhr

Genuss, Sinnlichkeit, Verführung - wie kaum ein anderes Lebensmittel weckt Schokolade so viele positive Assoziationen! Aber woraus besteht eigentlich Schokolade und was ist eine "edle" Schokolade? TRY FOODS Gründer Jörn Gutowski nimmt euch mit auf eine Reise vom Ursprung der Kakaofrucht bis zur fertigen Schokolade. Natürlich gibt es verschiedene Schokoladen und Kakaoprodukte zum Probieren!

Im Laufe der Verkostung werdet Ihr:
  • eine frische Kakaofrucht probieren
  • den Prozess der Aufarbeitung von Kakaobohnen verstehen
  • Unterschiede zwischen hochwertiger/nachhaltiger und industrieller Schokoladenherstellung kennenlernen
  • Sechs dunkle Grand Cru Schokoladen aus unterschiedlichen Kakaosorten nebeneinander verkosten und erfahren, wie unterschiedlich und aromatisch hochwertige Schokolade schmecken kann
  • Praktische Tipps rund um das Thema Schokolade erhalten
  • Teilnahmegebühr inkl. Markteintritt zum Naschmarkt im Frühling

Das Tasting kostet 12€ pro Person, Ihr könnt Euch unter info@tryfoods.de anmelden.