Veranstaltungen

Oktober

Lange Tafel

- Uhr

Seit 2006 inszeniert Isabella Mamatis die Lange Tafel, an der ein ganzer Kiez zu einem großen Spaghetti Essen zusammenkommt. Diesmal haben sie und Schüler*innen der Heinrich-Zille-Grundschule mit Zeitzeugen gesprochen "Kreuzberger Rezeptgeschichten" geschrieben, die an einer Wäscheleine entlang der Tafel in der Markthalle aufgehangen werden und jeden einladen, mit den Nachbarn übers Lieblingsessen ins Gespräch zu kommen.
Und zwischen 14 und 17 Uhr servieren wir Spaghetti mit Tomatensauce – für alle und solange der Vorrat reicht! Bitte bringt Besteck, Teller und Getränke selbst mit!

Stadt Land Food

Gutes Essen für alle! Um nichts weniger geht es der 3. Ausgabe von Stadt Land Food. Wir wollen die Ernährungswende bei den Wurzeln packen und laden Euch ein, nicht bloß mit-, sondern selbst zu machen! In unseren Werkstätten wird gewurstet, vergoren, gekäst und fermentiert. Auf dem großen Markt werden unsere Ideen kostbar, mit brutal-lokalen Lebensmittelhandwerkern aus ganz Europa.

Try Gin Tasting

- Uhr

Hier dreht sich alles um Gin! Neben der Verkostung in einem kleinen, persönlichen Rahmen lernt Ihr etwas über Herkunft, Produktion und Verwendung dieser köstlichen Spirituose. Es wird kein langweiliger Vortrag, sondern eine interaktive Runde in einer entspannten und lustvollen Atmosphäre.

Anmeldung:
Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung unter: info@tryfoods.de. Der Kostenbeitrag für die Veranstaltung beträgt 20,00€, die vor Ort in bar zu zahlen ist.

Heinzelcheesetalk: Wie kommen die Löcher in den Käse?

- Uhr

Ursula Heinzelmann lädt ein herauszufinden, wie die Luft im Käse schmeckt:
"Nach dem Stadt Land Food Festival mit der Käsewerkstatt ist vor der Cheese Berlin! Aber dazwischen schieben wir noch einen Heinzelcheesetalk, weil wir gerade so schön drin sind im Käse-Erkunden. Wie kommen die Löcher in den Käse?

Klingt banal, ist es aber nicht, weil die Löcher nicht nur optisch eine Rolle spielen, sondern auch Zeichen unterschiedlicher Entstehungsprozesse sind und für entsprechend geschmackliche Variationen stehen. Wir untersuchen das! Mit ganz unterschiedlichen Käsen, und natürlich gibt es auch ein bisschen Wein...

Wenn ihr dabei sein möchtet am Freitag, den 19. Oktober um 18 Uhr am großen Tisch gegenüber vom Weinstand der Suffköppe in der Markthalle Neun, dann schreibt mir alsbald möglich eine Mail. So ich einen Platz für Euch habe, bestätige ich Euch das wiederum per Mail bis spätestens Samstag, den 13. Oktober. Cheers und cheesio!"

Breakfast Market

- Uhr

Morgenstund hat vollen Mund. Klar, dass wir das sagen. Schließlich ist der Breakfast Market die Sonntagsausgabe des ultimativen Marktvergnügens. Ein Fest der handgemachten Frühstücksfreuden, von Eggs Benedict zu Porridge, vom Bloody Mary bis zum Rote Bete-Saft. Mit den zeitgenössischen Aromen der Stadt, mit Handwerk statt Habitus und mit richtig gutem Kaffee, der wach macht, wenn Samstagnacht noch im Kopf und in den Knochen steckt.
Apropos Kopf: Wer sich keinen Kopf darum machen will, wo sich sonntags spontan genug Platz für die ganze Meute findet – in der Markthalle Neun gibt es genügend Raum für alle und für jeden Geschmack. Ob Pfannkuchen oder Auster. Und weil nicht nur die Kreuzberger Nächte lang sind, gibt‘s das Frühstück bis weit in den Nachmittag hinein.

Tofu Workshop von Tofu Tussis

- Uhr

Frischer Tofu schmeckt auch pur oder ganz leicht gewürzt! Bei unserem SLOW TOFU Workshop lernt Ihr, wie man Tofu aus Sojabohnen herstellen kann. Die Eigenproduktion ist gesünder und geschmackshafter als die Eingepackten Sojaprodukte aus dem Supermarkt.
Mit der Berliner Tofumanufaktur, den TofuTussis, werdet Ihr in auf eine kulinarische Reise in die Welt von Tofu eingeführt. Hier handelt sich um seinen Ursprung, seine Rohzutaten, seine Nährwerte, seinen Produktionsprozess, seine Nebenprodukte und wie man ihn selbst zu Hause machen kann. Wir werden aus frischer Sojamilch Tofu herzustellen und unsere eigenen Portionen Tofu individuell garnieren aus einer Auswahl von Gewürzen, Kräutern und anderen Zutaten. In einer gemühtlichen Runde werden wir zu leckerem Sauerteigbrot unsere Produktion kosten.
Eine Reihe speziell konzipierte Werkzeuge und Utensilien werden beim Workshop benutzt. Darunter zählen die handgeflochten Bambuskörbchen zum Tofu­Formen, die aus einer Zusammenarbeit mit traditionellen Handwerkern in China entstanden sind.
Der Workshop wird ca. 2,5 Stunden dauern inklusiv Herstellung und Proben. Die Teilnahme ist auf 12 Personen beschränkt, und wir freuen uns über einen Betrag von 39,­ Euro pro Person. Die Anmeldung folgt unter: info@tofutussis-berlin.de