Veranstaltungen

Juni

Heinzelcheesetalk #49: Irland – Was tut sich auf der Insel?

- Uhr

Ursula Heinzelmann macht sich auf nach Irland und bringt für Euch zum Kosten mit, was die Käseszene dort zu bieten hat:

"Irland hat eine sehr lebendige handwerkliche Käseszene, und ich bin sehr gespannt, was ich nächste Woche in Dublin Neues entdecken werde. Ich bin dort für ein Food Symposium, ebenso wichtig ist aber selbstverständlich der Besuch in dem Käseladen der Sheridans. Die Brüder sind sozusagen das Neal’s Yard Dairy Irlands und immer ganz vorne mit dabei (sie haben auch ein sehr lesenswertes Buch zum Thema veröffentlicht).

Die spannendsten Käse wandern wie immer in meinen Koffer und kommen direkt zu Euch auf den großen Heinzelcheesetalk-Tisch, am Freitag, dem 1. Juni in der Markthalle Neun direkt gegenüber vom Weinstand der Suff-Köppe (und natürlich gibt es auch Wein!). Wenn Ihr dabei sein möchtet, schickt mir wie immer eine Mail, und wenn ich einen Platz für Euch habe, bekommt Ihr wiederum von mir eine Bestätigungsmail, spätestens am 27.5. – ich freue mich auf Euch, cheerio und genießt das schöne Wetter!"

Breakfast Market

- Uhr

Morgenstund hat vollen Mund. Klar, dass wir das sagen. Schließlich ist der Breakfast Market die Sonntagsausgabe des ultimativen Marktvergnügens.
Ein Fest der handgemachten Frühstücksfreuden, von Eggs Benedict zu Porridge, vom Bloody Mary bis zum Rote Bete-Saft. Mit den zeitgenössischen Aromen der Stadt, mit Handwerk statt Habitus und mit richtig gutem Kaffee, der wach macht, wenn Samstagnacht noch im Kopf und in den Knochen steckt.

Apropos Kopf: Wer sich keinen Kopf darum machen will, wo sich sonntags spontan genug Platz für die ganze Meute findet – in der Markthalle Neun gibt es genügend Raum für alle und für jeden Geschmack. Ob Pfannkuchen oder Auster.
Und weil nicht nur die Kreuzberger Nächte lang sind, gibt‘s das Frühstück bis in den Nachmittag hinein.

Diesmal mit dabei:
Meze Türkische Feinkost - TURKISH MEZE PLATTER
Barbaras Küche - SCHWÄBISCHE SPECIALTIES
Bekarei - PASTÉIS DE NATA
Berlin Beef Balls - ORIGINAL BERLIN MEAT BALLS
Big Stuff Smoked BBQ - PULLED PORK & SPARE RIBS
Bone.Berlin - HUEVOS RANCHEROS & FRENCH TOAST
Kaffee 9 - COFFEE FROM OUR OWN ROASTERY
Die Striezler - BAUMSTRIEZEL
endorphina - GERMAN STULLEN
Salumeria del sud - ITALIAN SPECIALTIES
Grains & Berries - WAFFLES, GRANOLA, PORRIDGE
Geist im Glas - BUTTERMILK PANCAKES
Grün und Gut Biosmoothies - HEALTHY DRINKS
Heidenpeters - CRAFT BEER
Holy Everest - STREET FOOD FROM THE MOUNTAINS OF NEPAL
Küchenliebe - KITCHEN UTENSILS
Küstlichkeiten - OYSTERS
Kumpel & Keule - BURGER
Manigiare Berlin - SARDINIAN STREET FOOD
Mansfield Park - VEGAN CINNAMON BUNS & CAKES
Menze Spezialitäten - AUSTRIAN SPECIALITIES
Monsieur Collard - CREMANT, CHEESE, CHARCUTERIE
PanMesser - VIETNAMESE KNIFES
Paname Kitchen - CREPES & GALETTES
Pink's - ENGLISH CHUTNEY'S & WINE FROM NEW ZEALAND
Rosa Canina - ORGANIC HOMEMADE ICE CREAM
Sironi - ITALIAN BAKERY
Son Kitchen - KOREAN BAO BURGER
TATAS - THE ORIGINAL MUFFLE
TofuTussis - HOMEMADE TOFU BURGER & BALLS
Weinhandlung Suff - WINE, WINE, WINE

HeinzelCheeseTalk #50: Bubbles!

- Uhr

HeinzelCheese feiert Jubiläum mit einem ganz besonderen HeinzelCheeseTalk:

"Beinahe exakt vor vier Jahren haben wir uns zum ersten Mal getroffen, am großen Tisch gegenüber vom Weinstand der Suffköppe in der Markthalle Neun, um zusammen Käse und Wein zu verkosten. Ihr seid mir seitdem treue Freunde auf der Erkundungsreise durch die Käsewelt geworden. Wir haben uns durch Butter, Cheddar, Camembert und Parmesan geschmeckt, haben die turophilen Seiten Anatoliens, Polens und Irlands erforscht, die Halle in der Sommerwärme und Winterkälte erlebt. Kurzum, Ihr habt mich auf dem Weg zum nächsten Buch begleitet, dessen Taufe wir am 4. Oktober bei den Goldhähnen zusammen feiern werden.

Doch zuerst: vier Jahre, 50 Heinzelcheesetalks – das verlangt nach einem richtigen Highlight. Wer mich schon ein bißchen länger kennt, weiß, daß das Schäumende im Glas da mehr als naheliegt. Thema also: Bubbles! Ganz unterschiedlicher Art, von PetNat über Cava bis zu Riesling-Sekt und Champagner. Und noch viel Überraschenderes. Was paßt dazu an Käse? Wird gleichermaßen überraschend!

Ich freue mich sehr auf Euch. Schreibt mir wie immer eine E-Mail, wenn Ihr dabei sein möchtet am Freitag, den 22. Juni um 18h, und wenn ich einen Platz für Euch habe, dann bekommt Ihr von mir spätestens am Samstag den 16.6. eine Bestätigung. Und dann: plopp, bubble und cheerio, auf Euch, den Käse und das Leben. Danke.

Try Balsamico & Essig Tasting

- Uhr

Zu diesem TRY FOODS Tasting kommt das wohl vielseitigste Gewürzmittel der Welt auf den Tisch. Wer gedacht hat, Essig sei vor allem zum Reinigen von Fliesen oder höchstens als Zugabe fürs Salatdressing gedacht, dem wollen wir mit dem Tasting eine neue Geschmackswelt eröffnen.
Wir probieren verschiedene wunderbare Essige (Frucht-, Gemüse- und Balsamessige). Gleichzeitig sprechen wir über die unterschiedlichen Herstellungsmethoden, Anwendungen und Erfahrungen mit Essig. Zusätzlich gibt es wie immer bei den TRY FOODS Tastings ein paar kulinarische Überraschungen!

Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung unter: info@tryfoods.de. Der Kostenbeitrag für die Veranstaltung beträgt €12,00, der vor Ort in in bar zu zahlen ist.

Der Bauch und die Stadt

- Uhr

Ob Dorf, Stadt oder Millionenmetropole, die Existenz einer Stadt, das verdichtete Miteinander der Menschen, ist seit jeher abhängig von der Versorgung mit Lebensmitteln. Das gilt um so mehr in den radikal urbanisierten Verhältnissen der Spätmoderne – und wird doch mindestens so radikal ignoriert. Essen ist das, was eingeschweißt in den Supermarktregalen steht. Nur machen solche Sachen Körper und Seele nicht unbedingt satt: Der rationalisierten, industrialisierten Lebensmittelproduktion fehlt es zunehmend an Antworten auf diese Zukunftsfragen. Und am Vertrauen der Konsumenten.

Über die essbare Stadt werden (auf Einladung der Markthalle Neun und des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung) diskutieren: Der Esskulturforscher Dominik Flammer, der sein beinahe enzyklopädisches Engagement für „Kulinarisches Erbe der Alpen“ aktuell in einem Culinarium Alpinum, einem im schweizerischen St. Gallen angesiedelten Kompetenzzentrum für Gastronomie, Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion bündelt. Die Architektin und stadtnomadische Zwischennutzungsexpertin Barbara Buser, die die als Event- und Messelocation gescheiterte Baseler Markthalle derzeit (wieder) zu einem Ort der Lebensmittelkultur transformiert. Und der Autor und Raumplaner Philipp Stierrand, der, etwa als Mentor der zivilgesellschaftlichen Ernährungsräte, als deutschlandweit versiertester Fachmann für eine zukunftsfähige kommunale Ernährungspolitik steht.

Slow Tofu Workshop

- Uhr

Frischer Tofu schmeckt auch pur oder ganz leicht gewürzt!
Bei unserem SLOW TOFU Workshop lernt Ihr, wie man Tofu aus Sojabohnen herstellen kann. Die Eigenproduktion ist gesünder und schmackhafter als die Eingepackten Sojaprodukte aus dem Supermarkt.

Mit der Berliner Tofurei, den TofuTussis, werdet Ihr in auf eine kulinarische Reise in die Welt von Tofu eingeführt. Hier handelt sich um seinen Ursprung, seine Rohzutaten, seine Nährwerte, seinen Produktionsprozess, seine Nebenprodukte und wie man ihn selbst zu Hause machen kann. Wir werden aus frischer Sojamilch Tofu herzustellen und unsere eigenen Portionen Tofu individuell garnieren aus einer Auswahl von Gewürzen, Kräutern und anderen Zutaten. In einer gemütlichen Runde werden wir zu leckerem Sauerteigbrot unsere Produktion kosten.

Eine Reihe speziell konzipierter Werkzeuge und Utensilien werden beim Workshop benutzt. Darunter zählen die handgeflochten Bambuskörbchen zum Tofu­Formen, die aus einer Zusammenarbeit mit traditionellen Handwerkern in China entstanden sind.

Dauer: ca. 2,5 Stunden, Kosten: 39,- / Person (begrenzt auf 12 Plätze), Anmeldung unter: hallo@tofutussis-berlin.de
Ort: Auf der Insel zwischen SoulSpice und Sironi