Ostern allein Zuhaus? Der Naschmarkt kommt Euch besuchen!

Ostern allein Zuhaus? Der Naschmarkt kommt Euch besuchen!

Kein Naschmarkt zu Ostern am heutigen Palmsonntag. Das erste Mal seit Beginn des Naschmarktes im Herbst 2011, dass Ihr verzichten müsst auf ein schlaraffenlandigen Besuch in der Markthalle Neun, um auf dem Naschmarkt tolle Oster-Leckereien für Euch und Eure Lieben zu kaufen.

Aber deshalb muss ja das Naschen an Ostern nicht auch noch Corona zum Opfer fallen. Gerade jetzt solltet Ihr es Euch besonders schön machen zuhause und Eure Nerven stärken mit den besten Süßigkeiten der Stadt.

Die Produzent*innen des Naschmarktes brauchen gerade jetzt Eure Unterstützung, damit sie diese schwierige Zeit überstehen können. Kauft lokal! Kauft bei den Naschhandwerker*innen aus Berlin!

Wir haben für Euch zusammengestellt, wie Ihr jetzt an die süßen Leckereien kommt. Ihr könnt bestellen, abholen, geliefert bekommen, Gutscheine kaufen – und Euch trotz allem schöne Ostertage machen. Denn wann hat man ein Osternest schon mal ganz allein für sich?

Torten, Törtchen & Tartes

Canal Berlin: Die besten Eclairs der Stadt vor eure Haustür

  • Lieferung in Berlin (Mitte, Kreuzberg) Mittwoch-Sonntag & Pick Up Mittwoch- Freitag, Sonntag 13-17 Uhr

Kuchen von Gaia: Italienische cannoli a casa

  • kostenlose Lieferung in Berlin Donnerstag-Samstag (Ricotta, Haselnuss oder Pistachio)

Bekarei: Pastel de Nata & noch mehr portugiesische Leckereien

  • Pick up in der Bekarei im Prenzlauer Berg & Pastel in Kreuzberg
  • Lieferung in Mitte / Prenzlauer Berg / Friedrichshain / Kreuzberg – z.B. gibt es die Beka Stars Box mit 4 der besten Portugiesischen Törtchen: Pastel de Nata, Pastel de Noz, Pastel de Coco, Nata Brasiliera

Memoires Sucrées: Französische Törtchen, Brioches & Petit fours

  • Gutscheine für Gebäck & frz. Backkurse
  • Lieferung in Prenzlauer Berg / Mitte / Pankow / Weißensee / Friedrichshain

Tigertörtchen: Oster Cupcakes und Cake Pops per Post

  • Versand per Post und Pick up in Mitte
  • Aktion: “Legt einfach einen, zwei oder mehr Cake-Pops in Euren Warenkorb und wir übergeben diese – von uns aufgestockt – den Heldinnen und Helden am Ostersonntag der Charité. So können wir für ein wenig Ablenkung und Genug bei den Schwestern, Pflegern und Ärzten sorgen.“

Kuchen, Kekse & Co.

Frau Zeller: Handwerkliche Kuchen & und ein Lächeln to go

  • Marktstand / Abholung in Kreuzberg in der Markthalle Neun. Dienstag (12-18 Uhr), Freitag & Samstag (10-18 Uhr)

Endorphina Bio-Backkunst: Support your local sourdough baker

  • Vorbestellung & pick up von Sauerteigbroten, Scones und Kuchen in der Neuköllner Hofbäckerei, in der Markthalle Neun und bei goodies

Barbaras Küche: Hausmannskost & Hefezopf

  • Verkauf & Abholung auf Berliner Märkten und Fensterverkauf aus der Produktionsküche in Schöneberg (der Stand in der Markthalle ist zur Zeit geschlossen)

Sironi – Il Pane di Milano: Italienisches Pane di Milano & Gebäck

  • Lieferung über Plattform 2020
  • Lieferung von Pizza, Brot, Gebäck & Gelato in Schöneberg (Goltzstr. 36)
  • Brot, Mehl, Nudeln & Gebäck Pick Up in der Markthalle Neun und in Schöneberg

Patisserie Gil Avnon: Die Neuen auf dem Naschmarkt! Neuinterpretierte Konditorei-Klassiker

  • Pick up in Charlottenburg Dienstag bis Sonntag von 12 bis 17 Uhr
  • Gutscheine

Black Apron Bakery: Das Café mit amerikanisch inspiriertem Gebäck hätte ebenfalls Premiere auf dem Naschmarkt gefeiert!

  • Ihr könnt per Mail oder Telefon – 030 91469449 – bis Mittwoch 8. April Hot Cross Buns, Carrot Cheesecake, Easter Cupcakes oder Butter Braid bestellen und am Freitag, 10. April oder Ostersonntag, 12. April abholen

Got dessert?: Amerikanische Marshmallows, Brownies & caramels

  • Lieferung in ganz Berlin & Versand per Post (Kostenlos ab 35€)

Rund um Schokolade

In’t Veldt // dUb chocolate: Craft Osterhasen (untemperiert)

  • Bean-to-bar Schokolade “Honey Bunny” für zuhause zum Selbst-Vollenden. Versand per Post.

Belyzium: Schokolade per Post

  • Versand per Post, Pick up in Mitte: Dienstag - Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag 12 bis 18 Uhr
  • Lieferung kostenlos (Mindestbestellwert 25€)

Wohlfarth Schokolade: Ostereier im Hühnerei im Briefkasten

  • Ob Schokolade, Ostereier oder Krokanteier: Versand per Post & Pick up im Prenzlauer Berg

Pars Pralinen: Kunst auf der Zunge – die besten Pralinen Berlins

  • Versand per Post und Lieferung in Berlin
  • Gutscheine für bessere Zeiten

Brigaderia Sgarbi: Brasilianische Oster-Pralinen

  • Lieferung in Berlin, Bestellungen per Email
  • Gutscheine für bessere Zeiten

Eis

Rosa Canina: #GutscheinestattKlopapier

  • die Filiale in der Ackerstraße ist weiter geöffnet
  • Gutscheine für bessere Zeiten: Die gewünschte Anzahl und Anschrift einfach an eis@rosacanina.eu schicken. Die Karten kommen dann, ganz old-school mit der Post. Bezahlung per Paypal oder Überweisung.

Jones Ice Cream: Eis, Cookies und frische Waffeln

  • Delivery in Berlin & Pick up in Schöneberg
  • Gutscheine für bessere Zeiten

Gimme Gelato: Gelato & Sorbetto

  • Pick Up täglich (bei Sonnenschein 14-16 Uhr. Bereiten derzeit ein Konzept für Online Order (PrePay & kontaktloses Pick Up) & Home delivery vor.

Sironi: Quarantine dream team: Nicht nur Pane, sondern auch Gelato!

  • Köstliches Gelato jetzt zur Abholung & delivery in Schöneberg

Canal Berlin: Homemade ice cream

  • Pick up in Mitte & delivery im Zentrum von Berlin

...und weitere Leckereien

Rübbelberg: Das Wichtigste für die Ostertage: (der beste) Eierlikör!

  • Versand per Post und pick up bei verschiedenen Händler*innen (u.a. Suff, Küchenliebe & Loki in der Markthalle Neun)
  • Lieferung in Mitte und Prenzlauer Berg ( Mindestbestellwert 29€)

1777 Confectionery: Feinstes Halva & Lokum aus Istanbul

  • Pick up am Marktstand dienstags–samstags in der Markthalle Neun

100 pct: Griechische Trockenfrüchte, Honig & Nüsse

  • Versand per Post
  • Pick up am Marktstand freitags und samstags in der Markthalle Neun

Grün & Gut Biosmoothies: Vitamine für die harten Zeiten

  • Pick up von frischen Smoothies und Shots in Flaschen in der Markthalle Neun

Popcorn Bakery: Popcorn per Post

  • Versand per Post aller Sorten (6Pack und XPack im Angebot)
  • Pick up im Laden in Falkensee
  • Lieferung berlinweit (Mindestbestellwert 25€)

Loti Panton: Frühlingshafte französische Macarons

  • Macarons Lieferung in ganz Berlin (Mindestbestellwert 12€ aka 6 Macarons)
Für Hefe-Hamster: Frau Zellers Butterkuchen

Für Hefe-Hamster: Frau Zellers Butterkuchen

Vielleicht wird es in ein paar Jahren, wenn Soziologinnen und Historiker auf die Corona-Pandemie zurückschauen, Studien zum exzessiven Hamstern von Toilettenpapier geben. Das eigentlich spannendere Phänomen aber, zumindest wenn Ihr uns fragt, ist doch: die Leute horten Mehl und Hefe. Wenn es existenziell wird, dann wird gebacken!
So viel, dass die professionellen Bäckerinnen und Konditoren es derzeit schwer haben, an Hefe zu kommen. Berlins beste Bagel Bäckerei Fine Bagels zum Beispiel ist schon umgestiegen und bäckt statt mit Hefe jetzt mit Sauerteig (wenn Ihr zuhause Brot backt, dann ist Sauerteig natürlich sowieso die bessere Wahl). Und auch Annette Zeller kann derzeit nirgends mehr Hefe finden. Bei drei verschiedenen Händlern hat sie bestellt – ob was ankommt, ist unklar. Einen kleinen Vorrat hat sie zum Glück noch.
Wenn Ihr also zu denjenigen gehört, die frische Hefe im Kühlschrank und vielleicht ein, zwei, drei Tütchen Trockenhefe in der Speisekammer haben, aber langsam nicht mehr wissen, was sie damit anfangen sollen: Wir haben eins der bestgehütesten Rezepte der Markthalle für Euch. Frau Zellers Butterkuchen! If you know, you know, könnte man sagen. Für alle anderen: Klar, es gibt Frau Zellers berühmte Wolkentorte, ihren cremigen Käsekuchen, Schokoladen- und Nusstorten. Vor allem aber gibt es dieses grundehrliche Stück Butterkuchen, das sich gerne wie ein alter Freund zum Nachmittagskaffee dazugesellt – einfach so, ganz ohne vorher anzurufen.
Unprätentiös? Vielleicht. Aber kaum einer ist so vielseitig: Er geht mit der Zeit. Im ausklingenden Winter trägt er mal Marzipan und Mandeln, mal Butter-Vanille-Creme und Streusel. Im Frühling Rhabarber, im Sommer Kirschen und Aprikosen, im Herbst Äpfel und Quitten. Ein Teig für alle Fälle (das heißt, wenn Ihr noch Hefe im Schrank habt.)
Und für alle, die keine Hefe auftreiben können: Frau Zeller kommt, so lange die Krise anhält, nicht nur freitags und samstags in die Markthalle, sondern auch dienstags von 12–18 Uhr.

Butterkuchen mit Marzipan

(Rezept für 1 Blech 60 x 40 cm)

Hefeteig:
850 g Weizenmehl Type 550, 50 g Hefe, 100 g Zucker, 500 g Milch, 100 g Butter, 10 g Salz, 2 x Vanille, 1 x Zitronenschale

Marzipanfüllung:
300 g Marzipan-Rohmasse, 300 g Butter, 150 g Puderzucker, 100 ml heißes Wasser

Außerdem:
Süße Mandeln, gehobelt; Kristallzucker

Milch, Zucker und Hefe ca. 10 Minuten in einer Mehlmulde quellen lassen, dann zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem weichen Hefeteig kneten. Den Teig ca. 45 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen; anschließend zusammenschlagen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Den Hefeteig auf Blech (60 x 40 cm) ausrollen, stippen (für alle nicht-Konditor*innen: "Stippen" bedeutet, dass Löcher in den Teig gestochen werden, damit eingeschlossene Luft entweichen kann) und ca. 1 Stunde auf Gare stellen.
Für die Füllung Marzipan-Rohmasse, Butter, Puderzucker und heisses Wasser zu einer glatten, nicht schaumigen Masse verrühren. Den fertig gegärten Hefeteig mit Milch bestreichen, die Marzipanfüllung punktartig aufdressieren ("aufdressieren" heißt nichts anderes, als die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutel auf dem Teig zu verteilen – Ihr könnt dafür aber auch einen Löffeln nehmen) und mit gehobelten Mandeln und Kristallzucker bestreuen.
Im Ofen bei ca. 200°C für rund 25 Minuten backen.

Ihr habt kein Marzipan und keine Mandeln zur Hand? Macht nichts! Ihr könnt auch einfach eine Butter-Vanille Creme als Füllung anrühren und Streusel (300 g Mehl, 50 g Butter, 100 g Zucker, 1 Prise Salz) darauf verteilen. Oder vielleicht habt Ihr schon den ersten Rhabarber auf dem Markt entdeckt? Frau Zeller rät: Wenn Ihr eine Obstfüllung macht, dann kocht das Obst ein wenig vor, denn die 25 Minuten, die der Kuchen im Ofen braucht, sind zu kurz damit das Obst weich wird.

Die Markthalle kommt zu euch nach Hause

Die Markthalle kommt zu euch nach Hause

Unser besonderer Dank gilt all jenen, die weiterhin unser Brot backen, uns mit Obst und Gemüse aus dem Umland versorgen und die Kassen bedienen – allen Händler*innen und ihren Mitarbeiter*innen, die weiterhin für uns da sind! Ihnen muss nun auch unsere Solidarität gelten, denn sie alle sind von der Krise existenziell betroffen.

Wie kann man die Händler*innen und Produzent*innen der Halle jetzt unterstützen – ganz ohne das Haus zu verlassen?
Ganz einfach: Wenn Ihr nicht in die Markthalle kommen könnt, dann kommt die Markthalle zu euch!
Ihr habt verschiedene Möglichkeiten, Euch Eure Lieblingsprodukte direkt bis an die Haustür liefern zu lassen.

Plattform 2020 für gute Lebensmittel

Normalerweise beliefert die Plattform für gute Lebensmittel aus der Halle heraus viele der tollsten Restaurants der Stadt, nun hat sie ihren Onlineshop für Privatkunden, also für Euch, geöffnet.

Hier findet ihr vor allem Bio Obst & Gemüse, sowie Molkereiprodukte, von Erzeuger*innen hier aus dem Umland, wie Ihr es auch vom Von Beet & Baumhier auf dem Markt kennt. Außerdem gibt es Brot von Sironi und endorphina Backkunst, Fleisch von Kumpel & Keule, frische Pasta von Mani in Pasta, Tofu von den Tofu Tussis, Kaffee von Vote, Bier von Heidenpeters und Gewürze von Soul Spice.

Geliefert wird innerhalb des S-Bahn Rings. Bitte beachtet, dass bei Bestellungen unter 120€ 5€ Lieferkosten anfallen, bei Bestellungen unter 60€ werden 10€ Lieferkosten berechnet. Hier findet Ihr alle Infos und könnt direkt bestellen.

Apocalypse Delivery GmbH* (*not actually a GmbH)

Ein Zusammenschluss der Albatross Bäckerei und guten Freunden – allesamt kleine Berliner Produzent*innen und Händler*innen. Aus der Markthalle sind Alte Milch und Vote Coffee mit dabei. Ausgeliefert wird in Kreuzberg, Neukölln, Mitte und im Prenzlauer Berg. Zum Bestellen geht's hier entlang.

Loki, Multi-Kulti Gemüsestand & Britzer Kräuter

Drei weitere Händler aus der Halle, die sich zu einem Lieferdienst zusammengeschlossen haben: Loki, mit ihren regionalen Käse, Wurst und Molkereiprodukten, Mo, der jede Nacht frisches Obst & Gemüse vom Großmarkt holt und die Britzer Kräuter Jungs mit ihren Kräuter und Sprossen aus dem vertikalen Garten in Britz.
Ihr könnt verschieden Boxen, on für Singles, die ganze Familie, mit oder ohne Fleisch. Infos findet ihr hier.

Mittagessen für's Home Office: Bone.s liefert

Vermisst Ihr das Mittagessen in Bone.s Kantine auch so doll wie wir? Die gute Nachricht: Die Bone-Jungs kochen weiter für Euch! Wenn Ihr also mal eine Viertelstunde eine Pause vom Bildschirm braucht: kommt vorbei und nehmt Euch ein leckeres Essen mit an den Schreibtisch. Die noch bessere Nachricht: Bone.s liefert jetzt!
Es gibt wöchentlich wechselnde Gerichte und Komponenten aus dem Menü zum Erwärmen – vakuumiert oder im Glas. Der Mindestbestellwert liegt bei 15€, die Liefergebühr bei 3.50€. Bei Bestellung bis 22 Uhr erhaltet ihr die Ware bis 12 Uhr am darauffolgenden Tag. Ihr könnt Euch alles aber natürlich auch selbst in der Markthalle abholen und habt für ein Tage – was das Mittagessen angeht – ausgesorgt. Bestellen könnt Ihr hier.

Endlich: Der Sironi Pizza Lieferservice

Sironi ist mit Brot, Pizza und Focaccia auf die Hand wie gewohnt von 8–20 Uhr für Euch in der Markthalle geöffnet. Aber Sironi macht noch mehr: In der erst vor wenigen Wochen eröffneten Pizzeria in der Goltzstraße in Schöneberg bäckt das Sironi Team auch runde Pizzen! Ihr könnt sie nachmittags von 16–21 Uhr in der Bäckerei in der Goltzstraße abholen oder Euch innerhalb Schönebergs liefern lassen. Der Mindestbestellwert liegt bei 25€, Lieferkosten gibt es keine.
Hier findet Ihr alle Infos und das Pizzamenü. Bestellen könnt Ihr unter delivery-schoeneberg@sironiberlin.de oder per Telefon unter 030 21002402.

Der Suff Onlineshop

Wenn man nun schon den ganzen Tag zuhause kocht, dann doch am besten gleich mit einer guten Flasche Wein. Aber dafür extra aus dem Haus gehen? Braucht Ihr jetzt nicht mehr! Die Weinhandlung Suff hat einen nigelnagelneuen Onlineshop.
Und weil Suff nicht Suff wäre, wenn sie nicht so viel über ihre Weine erzählen könnten, gibts eine persönliche Beratung am Telefon unter 030 68 08 56 860 gleich dazu. Ab 6 Flaschen liefern Euch die Suff-Köppe den Wein sogar kostenlos nach Hause.

Der Saftexpress von der Biokelterei Bergschäferei

Ihr fühlt Euch nach einem großen Glas Vitamine? Könnt Ihr haben! Die Biokelterei Bergschäferei, die in den Hügeln der Märkischen Schweiz aus eigenem Bio-Obst Säfte macht, liefert ab sofort zu Euch nach Hause. Ob 5 Liter Kanister Apfelsaft, oder flaschenweise Rhabarber in Birne oder Apfel mit Eberesche.
Ab einem Gesamtwert (also inkl. Pfand) von 50 € wird kostenlos in einem Umkreis von 3 Kilometern rund um die Markthalle Neun ausgeliefert. Natürlich könnt Ihr Euch auch mit Euren Nachbarn zusammen tun und gemeinsam bestellen!
Ausliefertag ist immer freitags (ab 27.3.) und Bestellschluss am Mittwoch um 17 Uhr davor. Bestellen könnt Ihr per Mail an kelterei@bergschäferei.de oder per Telefon an 0152 52743697. Alle Infos zusammengefasst findet Ihr hier.

Immer ein Heidenpeters Bier im Kühlschank

Ihr arbeitet im Home Office 24/7? Dann ist es Zeit für ein Feierabend Bier! Heidenpeter's bekommt ihr in Flaschen weiterhin von Di–Sa in der Markthalle. Für alle aber, die zuhause bleiben und keine Kisten schleppen wollen: Heidenpeters kommt zu Euch nach Hause! Ihr könnt Euch sowohl im Onlineshop der Plattformoder über den Bone.s Lieferservice flaschenweise Pilz, IPA oder Pale Ale liefern lassen. Für alle, die lieber gleich eine ganze Kiste hätten: Heidenpeters liefert jetzt auch selbst aus! Erstmal in Kreuzberg & Neukölln. Eine Kiste kostet 34€ + 1€ für die Lieferung. Es gibt Thirsty Lady, Pale Ale, Pilz, Hell, IPA & Lager Koller – ihr könnt Euch eure Kiste auch ganz individuell zusammenstellen!

Cannoli für die Nerven: Kuchen von Gaia kommt zu euch nach hause

Ihr sitzt im Home Office und langsam aber sicher liegen die Nerven blank? Für alle, die die italienische Herzlichkeit und Wärme vermissen mit der das Kuchen von Gaia Team normalerweise alle in der Markthalle zum Strahlen bringt: Guilio bringt jetzt ein bisschen davon – und nur von Weitem, ist ja klar – zu Euch an die Haustür. Über die Kuchen von Gaia Facebook Seite könnt Ihr drei verschiede Varianten seiner köstlichen sizilianischen Cannoli bestellen: Mit Ricotta- (4€), Haselnuss oder Pistazienfüllung (5€)!
Die Lieferung ist kostenlos, aber der Mindestbestellwert liegt bei 15 €. Ihr könnt gern mit Euren Nachbarn zusammen bestellen – Guilio macht Euch separate Päckchen fertig. Ausgeliefert wird immer Donnerstag- und Samstagnachmittag. Alle Infos findet Ihr hier.

#GutscheineStattKlopapier

Auch wenn jetzt das perfekte Eiswetter ist, bleibt unsere Lieblingseisdiele Rosa Canina bleibt erstmal zu. Weil aber die Krise für solche kleine Produzenten existenzbedrohend ist, ruft das Team auf Gutscheine statt Klopapier zu kaufen. Denn der nächste Sommer kommt bestimmt! Schreibt einfach an eis@rosacanina.eu, um euch ein Eis für die Zukunft und der Zukunft weiterhin Eis zu sichern!

Auf Distanz gehen und dabei zusammenrücken

Auf Distanz gehen und dabei zusammenrücken

Social Distancing passt eigentlich so gar nicht zur Markthalle: wir sind ein sozialer Ort, den gerade der persönliche Austausch mit den Produzentinnen und Händlern so besonders macht. Und gerade deswegen wird sich das Einkaufen zu Eurem Schutz und zum Schutz unserer Händlerinnen und Händler jetzt verändern müssen. Seit Montag haben wir daher angefangen, in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg folgende Maßnahmen umzusetzen:
Den Kinderspielplatz, Tische und Bänke bauen wir ab. Türen und Fenster bleiben zur besseren Durchlüftung geöffnet. An den Eingängen der Halle findet Ihr Desinfektionsmittel. Das gastronomische Angebot wird es nur noch zum Mitnehmen für zuhause geben und natürlich haben wir den Street Food Thursday, unsere Themenmärkte, sowie alle anderen Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Wir bitten Euch, Euren Einkauf möglichst zügig zu erledigen (Einkaufszettel!) und den Mindestabstand zueinander von mindestens 1,5m zu berücksichtigen. Unsere Händler*innen haben zahlreiche zusätzliche, individuelle Hygienevorkehrungen getroffen. Der Markt ist von Mo–Sa 12–18 Uhr und Sa 10–18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus, bieten einige Anbieter an, Euch zuhause zu beliefern. Die Plattform 2020 etwa, die aus der Halle heraus die Berliner Gastronomie beliefert, hat ihren Onlineshop für Privatkunden, also für Euch, geöffnet. Und auch Loki bietet zusammen mit Gemüsehändler Mo einen Lieferdienst an.

Unser besonderer Dank gilt all jenen, die weiterhin unser Brot backen, uns mit Obst und Gemüse aus dem Umland versorgen und die Kassen bedienen – allen Händler*innen und ihren Mitarbeiter*innen, die weiterhin für uns da sind! Ihnen muss nun auch unsere Solidarität gelten, denn sie alle sind von der Krise existenziell betroffen.
Vielen Dank und haltet durch!

Heute bleibt die Küche kalt

Heute bleibt die Küche kalt

Der Ofen ist aus. So gut wie alle Restaurants, in die wir Euch normalerweise so gerne mitnehmen, wenn die Markthalle flanieren geht, haben derzeit geschlossen: Ob Lok6, Hallmann & Klee, Isla, Horváth, The Future Breakfast, Ernst, Otto, die gerade erst mit einem Pauken-, äh, Topfschlag eröffneten Restaurants von unseren Freunden Mani in Pasta und Sironi oder das Markthallen Restaurant und das Kaffee 9. Ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Corona-Pandemie, keine Frage. Und trotzdem fühlt sich die Angst vor dem Virus gerade beim Blick hinüber zu unseren Freunde aus der Gastronomie wie ein dicker Kloß an, der einem im Halse stecken geblieben ist. Was passiert jetzt mit den Köchinnen, Kellnern, Bar Chefinnen und der ganzen Wertschöpfungskette, die an einem Restaurant hängt, das mit Fingerspitzengefühl und guten Produkten kocht?
Wir wissen es nicht. Aber es gibt auch Nachrichten, die Mut machen, kreativste Ideen, wie man sich trotz allem ein wenig Freude auf der Zunge zergehen lassen kann – und viel Unterstützung und Solidarität. Das Barra in Neukölln serviert jetzt statt Sharing Plates Fried Chicken Sandwiches zum Mitnehmen, Mrs Robinson’s im Prenzlauer Berg bringt Euch ein Steak Dinner for Two oder ein Luxe Brunch zum Selberkochen nach Hause und auch das Nobelhart & Schmutzig packt Euch ein wöchentlich wechselndes Care-Paket (Bild). Das mit einem Stern garnierte Kin Dee kocht Thai Curry zum Mitnehmen, Fine Bagels beliefert Euch – besser als Amazon – mit Büchern & Bagels. Mama Shabz und Chungking Noodles auf der Reichenberger Straße bieten Nudeln und Pakoras zum Mitnehmen an und Lode & Stijn machen, worauf wir lange heimlich gewartet haben: eine Bäckerei für Lodes köstliches Brot.
Sironi bäckt derweil weiter Pizza: Eckig wie gewohnt in der Markthalle und rund in der neuen Bäckerei in Schöneberg. Ihr könnt sie vorab bestellen und nachmittags in der Goltzstraße abholen. 
Wie bei so einem Ideensprudel den Überblick behalten? Der tip sammelt alles zum Thema auf seinem neuen Food Blog, Oooh, Berlin oder Berlin Food Stories geben tägliche Updates und wie es Die Gemeinschaft in ihrem Aufruf an alle Kolleginnen und Kollegen sagt: “Jetzt ist es umso mehr an der Zeit, sich gegenseitig zu unterstützen und starken Rückhalt untereinander zu zeigen. Wir können keine schweren Entscheidungen oder Sorgen abnehmen, aber wir können das tun, wofür viele Menschen, die in der Lebensmittelbranche arbeiten, momentan gerade keine Ressourcen haben: Neue Lösungen sammeln und diese untereinander und mit VerbraucherInnen teilen.”

Bakterien statt Viren

Bakterien statt Viren

Wer hätte gedacht, dass wir uns so plötzlich allein und ein wenig ratlos am Herd wiederfinden würden?
Aber das Ganze hat ja auch sein Gutes: Denn wann, wenn nicht jetzt, ist es Zeit zu kochen? Euch kratzt es schon ein bisschen im Hals? Setzt einen großen Topf Hühnerbrühe auf. Kocht mit Euren Kindern, die Rezepte die Ihr immer schonmal gemeinsam kochen wolltet. Macht ein Eierkuchenfrühstük am Dienstagmorgen. Setzt einen Sauerteig an und backt das Brot für das Ihr sonst nie Zeit hattet. Legt weckgläserweise Salzzitronen ein oder – und das wollen wir Euch an dieser Stelle ganz besonders ans Herz legen – guckt in den nächsten Wochen dem Gemüse beim Fermentieren zu. Wer jetzt anfängt, hat auch am Ende der Quarantäne mehr Vitamine als Zwieback im Haus. Und lieber, sich viele Bakterien zum Freund machen, als einige Viren zum Feind.
Weil aber zwei Monate Sauerkraut dann vielleicht doch ein wenig langweilig werden könnten, geht es lieber gleich ein bisschen funky an. Wen also könnte man da besser fragen, als die Jungs von Bone.s deren Mittagessen, wir geben es zu, wir jetzt schon ziemlich vermissen. Die gute Nachricht: Sie kochen weiter jeden Tag für Euch – und Ihr könnt das Essen mit nach Hause nehmen. Die noch bessere? Stefan verrät uns sein Kimchi Rezept! Er warnt noch: Das Rezept sei für 100kg Kohl ausgelegt – das sollen wir erst umrechnen. Andererseits: Zeit hätten wir ja...

1kg Weißkohl, 13,5g Salz, 25g Chiliflocken (Kochukaru), 30g Dosenananas (wir haben ja gesagt es, wird funky – Ihr könnt sie auch weglassen), 1 Handvoll Gemüsezwiebel & weißer Rettich, 1/2 rote Paprika, 2 Knoblauchzehen, , 1 daumengroßes Stück Ingwer, 65 ml Fischsauce

Den Kohl in Streifen schneiden und das Salz nach und nach in den Kohl einarbeiten – mit viel Kraft und Ausdauer. Alle weiteren Zutaten bis auf die Chiliflocken im Mixer pürieren. Die Chiliflocken anschließend untermengen, sodass eine zähflüssige Paste entsteht. Den gesalzenen Kohl wenigstens 12 Stunden marinieren lassen bevor Ihr Paste und Kohl vermengt und in sterile Gläser abfüllt. Beim Schichten fest andrücken, sodass keine Lufteinschlüsse mehr zu sehen sind. 24 Stunden bei Zimmertemperatur lagern, danach im Kühlschrank wenigstens eine Woche weiter fermentieren.

Und was macht man dann mit soviel Kimchi? Bibimbap zum Beispiel! Schichtet für so eine Schüssel, die schon geholfen haben dürfte, die Südkoreaner durch die Coronakrise zu bringen, gekochten Reis, euer Lieblingsgemüse – roh, gedämpft, gebraten – Sprossen, wenn Ihr mögt Rindfleisch oder Tofu, und natürlich eine Portion Kimchi in einer Schüssel übereinander. Etwas Sojasauce, Sesamöl, ein Spiegelei drauf und es schmeckt (fast) wie in Bone.s Markthallenkantine.
Und für alle, die sich doch nicht trauen, in der Küche Kulturen zu kultivieren: Bone.s liefert jetzt auch Kimchi (und andere leckere Sachen) direkt zu Euch nach Hause!

_MG_2599.jpg

Weitere Beiträge ...