Backwaren

Georgien Spezial

Georgien Spezial

Vom 19. bis 21. Oktober kommt Georgien nach Berlin – in die Markthalle Neun! Bei einem Land, das von der Schwarzmeerküste bis hinauf in die Höhen des Kaukasus reicht, liegt Vielfalt in der Natur der Sache. Vor allem aber liegt es an der kulinarischen Kulturgeschichte, dass Georgien, wenn es ums Essen geht, eines der spannensten Länder auf der Weltkarte ist. Nicht nur wegen der 8000 Jahre alten Weinkultur mit ihren typischen Tonamphoren, die gerade eine Renaissance erlebt. Sondern auch und gerade dank der sehr gegenwärtigen, unglaublich aromatischen Küchenkultur und ihrer konservierten Lebensmitteltechniken.
Initiiert vom Auswärtigen Amt und durchgeführt von „Deutschland – Land der Ideen“ haben wir die georgische Küche und ihre zeitgenössischen Protagonisten eingeladen, uns mit auf die Reise zu nehmen, ins Land in dem Granatäpfel an den Bäumen wachsen.

Street Food Thursday (17–22 Uhr)

Bei einem georgischen Festmahl, dem Supra, wird nach und nach aufgetischt – bei uns gibt es ein Street Food Supra mit verschiedenen Köstlichkeiten durch die Ihr Euch probieren könnt: Von Khinkali, der georgischen Dumpling-Antwort und Chatschapuri, ein Brot so voll von Käse, dass man es einen herzhaften Käsekuchen nennen könnte, bis Pkhali, Gemüse- und Walnusspasten und vielen Kräutern.

Weinproben mit der Georgian Wine Association

Die Chance auf ein erstes Kennenlernen mit der georgischen Weinkultur gibt es am direkt am Donnerstagabend. Es gibt zwei Tastings:

19 - 20 Uhr

Qvevri oder nicht Qvevri, das ist hier die Frage? Was ist das Besondere an den Tonamphoren, die typisch für den georgischen Weinausbau sind?

20.30 - 21.30 Uhr

Kleines Land, viele Unterschiede. Georgien ist sehr divers: Wie schmecken die Unterschiede in Terroir und Rebsorten?

Beide Tastings sind ausgebucht – vielen Dank für Euer Interesse! Die Weine könnt Ihr aber natürlich auch an den Ständen während des Street Food Thursdays und des Wochenmarkts probieren und kaufen.

Wochenmarkt (Fr 12–18 Uhr & Sa 10–18 Uhr)

Gewürze, Walnuss- und Pflaumensoßen, mit Traubenmost überzogene Nüsse als Süßigkeit, Wein und noch mehr Leckeres auf die Hand: Unser Wochenmarkt wird rund 3000 Kilometer gen Südosten erweitert! Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind und ganz genau hinschmecken wollen, gibt es Verkostungen von Naturwein und Käse und Kochkurse für Kinder und Erwachsene mit unseren georgischen Gästen.

Freitag

Kinderkochschule „Churchkhela“
15.30 - 17 Uhr & 17 - 18.30 Uhr

Wir machen den Klassiker unter den georgischen Süßigkeiten: mit Traubenmost überzogene Nüsse, die an einer Schnur befestigt und dann in den süßen Most getaucht werden. Das perfekte Proviant für kühle Herbsttage.
Die Kurse sind für Kinder ab 4 Jahren und dauern je ca. 1,5 Stunden.
Anmeldung hier
Für die Materialien und die Küchenfeen freuen wir uns über einen Unkostenbeitrag von 5 Euro.

Naturweinprobe mit Winzer John Wurdeman & Vin nature Spezialist Olaf Schindler
18 - 20 Uhr

Der Wein ist ein zentraler Bestandteil der georgischen Kultur. Der Ausbau erfolgt in Qvevris, in der Erde vergrabenen Amphoren. Alle Weine des Abends sind Naturweine: die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet, auschliesslich per Hand gelesen, mit Naturhefen vergoren und nicht gefiltert. Zum Wein wird außerdem kleine Gerichte der verschiedenen Regionen des Landes geben.
Anmeldung hier

Samstag

Khinkali Kochkurs
14 - 15.30 Uhr

Khinkali sind die allseits beliebte georgische Version der Teigtaschen. Traditionell sind sie mit Hackfleisch und aromatischer Brühe gefüllt, es gibt sie aber in vielen Varianten: mit Käse, Pilzen oder Kartoffeln zum Beispiel. Wenn ihr beim Street Food Thursday auf den Geschmack gekommen seid, könnt ihr hier zusammen mit den Köchen des Restorani Tbilisi lernen, wie man sie macht.
Anmeldung hier

Käse und Wein Verkostung
16 - 18 Uhr

Heinzelcheese lädt ein zu einem Spezial: zusammen (und unter fachkundiger Begleitung im O-Ton) werden wir khveli und ghvino, Käse und Weine, dieses von so vielen Kulturen inspirierten Landes erschmecken und zu begreifen versuchen. Besser zu verstehen, was es mit sulguni, chechi, tushuri, imeruli, nadugi auf sich hat – manche dieser Käse reifen traditionell in Tierhäuten oder werden eine Zeitlang in Säcken vergraben, andere werden geräuchert. In die Gläser kommt sicher weißer rkatsiteli und roter saperavi.
Anmeldung hier.

Am Sonntag, 22. Oktober um 14.30 Uhr, ein traditionelles georgisches Supra mit vielen verschiedenen Gerichten im Michelberger Hotel geben, zubereitet von John Wurdeman und seinem Team, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Alle Infos und Anmeldung hier.

Flower Breakfast Market

Flower Breakfast Market

Wir wollen mit Euch die volle Blüte feiern und verlängern den Sommer mit unserem Flower Breakfast Market! Zusammen mit unseren Street Food Händlern und Floristen bringen wir die Blumen auf den Tisch und auf die Zunge!

Rhabarber im Frühling, Kürbis im Herbst – nicht nur Lebensmittel gehen regional und saisonal, sondern auch Blumen! Das ist selten, aber möglich!
Der Strauß, der erst schmückt und dann gegessen wird, die Blume, die nicht vergeht, weil sie getrocknet ist, der kurze Weg aus dem Brandenburger Garten – all das hält genauso lange nach, wie es Nachhall hat.
Genau deshalb kommen die meisten der Blumen des Blumenstands von unserem Haus- und Hoffloristen Christoph und Mancherleigrün Berlin- eben nicht aus der Ferne, sondern aus dem Berliner Umland.

Und weil jeder gedeckte Tisch – vom kleinen Küchentisch bis zur Abendtafel – mit Blumen schöner ist als ohne, wird es auch die passende Vase geben. Jeder Pflanze ihren Topf: Keramik von Helmut Menzel, Übertöpfe – samt Topfpflanzen – von The Botanical Room.
Für die Puristen unter euch gibt es stattdessen Pflanzen ganz ohne Topf und Vase: luftwurzelige Tillandsien von Till Air Plant und Moosbälle von ikko. Gegen die Vergänglichkeit der Blumenpracht trocknen Poems and Posies mit ihren wunderschönen Gebinden an, während Von Beet & Baum der Endlichkeit mit essbaren Gemüsesträußen ihre wohl schönste Form verleiht.

Wilde Blumen, Kräuter, Gemüseblüten – die Welt der essbaren Blüten ist mehr als ein Fussel Deko. Bestreicht euer Brioche dick mit Von Blythens Rosenblütenaufstrich und trink euren Kaffee zu den Tortenkreationen von Tausendsuend.
Die wohl blumigste Interpretation eurer Lieblingsfrühstücksklassiker - ein Markt voll sonntäglichem Frühstücksglück mit Pfannkuchen, Sandwiches und Street Food aus aller Welt. Kommt vorbei, denn bei uns scheint am 17. September die Sonne – mindestens in Form von Sonnenblumen!

Noch mehr Infos findet Ihr hier.

Ausstellerliste:

FLOWERS & PRETTY STUFF 💐🌿

  • Der Blumenstand
  • Mancherleigrün berlin
  • Blumen- und Gartenkunst Tunger-Schnur
  • The Botanical Room
  • Poems and Posies by Wildflowers Berlin
  • Akindo
  • Keramik von Helmut Menzel
  • Prinzessinnengärten & Staudengärtnerei Wilkens
  • ikko Moosbälle
  • Till Air Plants
  • Manufaktur von Blythen
  • KUNSTMAL

BREAKFAST & STREET FOOD 🍴

  • Bone.Berlin
  • Big Stuff Smoked BBQ
  • Dolce&Sole
  • Feiner Herr
  • Fine Bagels
  • Geist im Glas
  • Grain and Berry
  • Holy Everest
  • Jemen Express
  • J.Kinski Berlin
  • Julia & Ben
  • Kuchen Von Gaia
  • Moksa
  • Mogg
  • NOUSH
  • Paname Kitchen
  • Paz D'Alma
  • Rødder
  • Son Kitchen
  • Spluffin
  • TATAS
  • The Ford Dimension

DRINKS

  • Big Stuff Smoked BBQ
  • Eyup Säfte
  • Kaffee 9
  • Grün & Gut Bio Smoothies
  • Studio Oppermann
Unsere Sauerteigbörse: Sharing is Caring

Unsere Sauerteigbörse: Sharing is Caring

Kathe Kaczmarzyk ist eine Frau mit vielen Talenten. Malerei hat sie in New York studiert. Inzwischen lässt sie aber lieber die Lebensmittel malen. Kathe, die Ihr etwa von unserem Käsestand Alte Milch kennen könntet, erforscht die natürlichen biologischen Metamorphosen unseres Essens. Sie gibt Fermentations-Workshops. Sie butterte – etwa im wunderbaren Isla Coffee . Vor allem sorgt sich Kathe Kaczmarzyk aber auch um Sauerteige. Weshalb sie auf unserer kommenden BrotZeit, dem Themenmarkt für das Bäckerhandwerk und eine handwerkliche Brotkultur, auch unsere Sauerteigbörse betreut. Eigentlich, sagt Kathe, muss sie da aber gar nicht so viel machen: „Nature is doing its job.“
Wer wissen will, wie dieser Job funktioniert, die anaerobe Fermentation, wer eine Sauerteigkultur mit nach Hause nehmen möchte, um künftig selbst kleine Brötchen oder große Brote zu backen, oder wer selbst seinen Sauerteig teilen möchte: kommt zur Sauerteigbörse. Einige unserer aus ganz Deutschland anreisenden handwerklichen Bäcker haben, versprochen, auch ihre Kultur im Gepäck. Ganz viele Sauerteigkulturen und ganz viel Handwerkskultur. Unbedingt vormerken also: Denn am letzten Sonntag im April ist Brot unser Gemüse.

Barbaras Küche

Heute geöffnet 12:00 - 18:00

Jedes Produkt wird von Barbara und ihrem Team wie zu Hause zubereitet: von Hand und mit viel Liebe. Ziemlich zeitaufwändig? Ziemlich lecker! Barbaras Produkten schmeckt man jeden einzelnen Arbeitsschritt an. Sie leget großen Wert auf frische Produkte, die vorzugsweise aus der Region kommen. Das Angebot richtet sich deshalb nach den Jahreszeiten und dem saisonalen Obst- und Gemüseangebot. Das Rindfleisch kommt von schottischen Hochlandrindern vom Biohof Schorfheide aus der Uckermark. Das Sortiment erfindet sich ständig neu: Barbara ist stets auf Entdeckungsreise nach Neuem und auch ihre treusten Stammkunden sind immer wieder überrascht von ihren vielfältigen Kreationen.

KONTAKT

Barbara’s Küche, Kärntener Straße 26, 10827 Berlin
Tel: 030 / 61 74 83 18, Fax: 030 / 61 74 83 19
www.barbaraskueche.de

Mehr

Endorphina

Heute geöffnet 10:00 - 18:00

Bei der Bäckerei Endorphina Backkunst in Berlin Neukölln wird auf traditionelles Bäckerhandwerk gesetzt. Die Manufaktur greift auf 25 Jahre Erfahrungswerte zurück, wertvolles Wissen von dem man sich täglich überzeugen kann. Ihr Ziel ist es, für ihre Kunden frische Backwaren und Konditoreiprodukte in höchster Qualität zu bieten - auch Sonderwünsche werden gern gebacken. Weil Handwerk Genuss bedeutet, wird bei Endorphina besonderer Wert auf die lange Führung des hauseigenen Natursauerteigs und den Verzicht auf industrielle Fertigung mit Maschinen gelegt. Ob Dinkelcroissant, Schrotbrot oder Hochzeitstorte, alle Produkte werden sorgfältig von Hand gefertigt. Diesen Wissensschatz geben die Bäcker traditionsbewusst an ihre Auszubildenden und Praktikanten weiter. Regelmäßig findet die „offene Backstube” statt, welche den Arbeitsalltag der Bäckerei zeigt. Transparenz wird hier Groß geschrieben.

KONTAKT

endorphina BACKKUNST GmbH, Geschäftsführerin: K. Rottmann
HOFBÄCKEREI Elsenstr.52, 12059 Berlin
Telefon: 030/290 473 03
www.endorphina.de
post@endorphina.de

Mehr

Frau Zeller

Heute geöffnet 12:00 - 18:00

Seit Oktober 2011 verkauft Frau Zeller auf dem Wochenmarkt Torten, Kuchen und feine Backwaren. Sie ist Bäckermeisterin in 4. Generation und übt diesen Beruf, den sie als Berufung sieht, leidenschaftlich gerne aus. Über die Jahre hat sie zahlreiche überlieferte Rezepte gesammelt und auch eigene kreiert. Sie verwendet teilweise biologische Zutaten, sehr wichtig ist ihr, dass ihre Rohstoffe wo möglich aus der Region stammen. Bei ihr findet Ihr Torten und Kuchen, die immer der Jahreszeit entsprechen, d.h. mit saisonalen Früchten hergestellt sind. Ihre Kunden sind Menschen, die gute Handarbeit suchen und zu schätzen wissen, die sich beim Genuss ihrer Produkte an den Geschmack von selbst gebackenem Kuchen aus ihrer Kindheit erinnern. Dabei können sie schmecken, mit wie viel Liebe und Sorgfalt sie ihre Torten herstellt. Überzeuget Euch selbst…

KONTAKT

annette@frauzeller.de
www.frauzeller.de

Mehr

Kame – Japanese Bakery

Heute geöffnet 12:00 - 18:00

Kame Berlin, das sind Kaoru Kameyama, Machiko Yamashita und Daniel Roters, der während seines Studiums länger in Japan gelebt hatte. Die Letztgenannten sind ein Paar, die Erstgenannte eine Bäckerin. Auf einer Feier in der gut vernetzten japanischen Community Berlins entstand die Idee, gemeinsam japanische Brötchen zu backen. Und süße Teilchen. Und überhaupt: japanische Feinkostprodukte. Handwerk, verstanden als kulturelle Transformationsarbeit. Weitgereiste, aber lokal produzierte Lebensmittel. Mittlerweile kann man die japanischen Leckereien der Drei auch in Charlottenburg finden, im eigenen Café mit dem schönen Namen "Kirschblüten für Gottfried Wilhelm".

KONTAKT

Kame Japanese Bakery, Leibnitzstr. 45, 10629 Berlin
www.kame.berlin
Facebook

Mehr

Schaufenster Uckermark

Heute geöffnet 12:00 - 21:30

Den Beinamen »Toskana des Nordens« trägt die Uckermark nicht nur wegen ihrer vielen Hügel! Die Kultur- und Seenlandschaft Uckermark ist auch eine reizvolle kulinarische Region in Brandenburg. Das »Schaufenster Uckermark« in der Markthalle Neun zeigt, was der Landstrich kulinarisch zu bieten hat: Käse und verschiedene Milchprodukte, Schinken und Wurst, Bier und Apfelweine, Säfte, Marmeladen, Tees und weitere Köstlichkeiten. Eine große Fülle uckermärkischer Manufaktur-Erzeugnissen, fast 100 verschiedene an der Zahl. Dazu gibts tagesfrisches Obst und Gemüse ausschließlich regional oder aus Deutschland. Inhaberin Simone Nuß hat alle Produkte selbst ausgewählt, hat die Erzeuger vor Ort besucht und sich ein Bild davon gemacht, wie die Produkte hergestellt werden. Als “Botschafterin der Uckermark” erzählt sie nicht nur gerne die Geschichten hinter den Produkten, sondern steht an ihrem Stand auch für Ausflugsempfehlungen und Geheimtipps zur Verfügung.

KONTAKT

Schaufenster Uckermark, Simone Nuß, Eisenbahnstraße 42-43, 10997 Berlin
Mobil: 0178 876 86 76

Mehr

Sironi

Heute geöffnet 08:00 - 21:30

Die Bäckerei Sironi ist in der Markthalle Neun zu Hause. Die gläserne Bäckerei ist offen für interessierte Blicke der Menschen, die beim Mischen, Kneten und Backen direkt dabei sein wollen. Gründer und Namensgeber Alfredo Sironi kommt ursprünglich aus dem Herzen Norditaliens und bietet eine feine Auswahl von italienischen Backwaren an. Täglich bäckt er mit seinem Team frische Pizzen, Focaccia, Ciabatta und sein berühmtes Pane. Nur dass, was ihm selbst schmeckt, wird hier auch verkauft! In jedem Detail der kleinen Manufaktur wird die Leidenschaft für ihr Handwerk sichtbar. So werden die verschiedenen Mehle direkt aus Italien geordert und präzise in ihrem Ausmahlgrad auf Sironis Backkünste abgestimmt. Hier gibts große Laibe zum Teilen - Für die Gemeinschaft und gegen die Einsamkeit.

KONTAKT

Sironi – Il Pane di Milano, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin
Facebook

Mehr

Soluna Brot und Öl

Heute geöffnet 12:00 - 18:00

„Unsere Brote & Oele erzählen Geschichten. Es sind Originale, sie wecken Erinnerungen, sind authentisch und handwerklich aber nicht beliebig, vielleicht auch anspruchsvoll, doch schlichtweg Brot und Oel“ SoLuna®Brot und Oel produziert seit nunmehr vierzehn Jahren vorzügliche Lebensmittel in kontrolliert biologischer Qualiät. Zunächst in der Uckermark und seit 2004 in Berlin-Kreuzberg, am Südstern. Handwerkliche Traditionen stehen im Vordergrund. Natursauerteige & ursprüngliche Rezepturen aus vielen Regionen Europas prägen das einmalige Sortiment. Unsere Rohstoffe kommen soweit möglich von regionalen Produzenten, sowie Mühlen aus dem Spreewald und der Lüneburger Heide. Wir diskutieren mit unseren Lieferanten nicht über Preise, sondern über Qualitäten. Wir prägen faire Bedingungen für eine genussvolle Lebensmittelkultur.

KONTAKT

Soluna, Gneisenaustrasse 58, U-Bahnhof Südstern, 10961 Berlin
Tel: 030 61 67 11 91

Mehr