Gib deinem Bauern mal wieder die Hand

Es wird Frühling. Jetzt wirklich. Bye-bye Wintergemüse – hallo Brandenburg. Wir empfehlen Euch einen Ausflug zwischen die Ackerfurchen und versprechen: es wird Euch erden. Wo es hingehen könnte? Wir haben da ein paar Vorschläge: Auf dem Hof Schwalbennest in Pehlitz in der Schorfheide zum Beispiel haben ab jetzt wieder Hofladen und Hofcafé geöffnet. Und apropos Schwalbennest: Gemeinsam mit der Hofkooperative Gemeinsam Gut Leben hat das Schwalbennest gerade den Höfeladen in Eberswalde eröffnet, auch in der Eisenbahnstraße, Nummer 89 übrigens – wenn das kein gutes Omen ist.
Andere Himmelsrichtung, aber dieselbe Haltung: Im Spreewald schicken wir Euch unbedingt beim demeter-Betrieb Landgut Pretschen vorbei. Und empfehlen anschließend eine herzhafte Mahlzeit beim rührigen Wolfgang Döring , der nicht nur eng mit dem Gut Pretschen zusammenarbeitet, sondern auch zeigt, dass eine handwerkliche und naturnahe Küche auch im klassischen Dorfgasthaus funktionieren kann. Wer nicht in die Ferne schweifen möchte: Auch in Berlin gibt es noch vorbildliche landwirtschaftliche Betriebe, die Domäne Dahlem etwa. Und das Speisegut in Gatow hat nicht nur seinen Regionalladen in der Alten Feuerwache wieder eröffnet – in dieser Solidarischen Landwirtschaft kann jeder gleich selbst zum Bauern werden. Wir versprechen: Sich einen Frühlingstag lang zum Acker machen, macht nicht nur richtig Spaß, es öffnet auch den Blick auf unser Essen und seine Bedingungen.

Foto: © Gemeinsam Gut Leben – Hof Luisenfelde