From Nose to Tail to Leberwurstbrot

Ein Grünkohlessen, ausgerechnet. Damit hat ein neues, der Markthalle Neun im doppelten Sinne nahestehendes Lokal im Dezember schon einmal warmgekocht. Buchstäblich nahestehend, weil gleich ums Eck in der Skalitzer Straße 97 gelegen. Sprichwörtlich, weil es die Speisewirtschaft unserer Markthallenmetzgerei ist. Kumpel und Keule gibt es jetzt nämlich auch als Restaurant. Und das mit dem Grünkohlessen war tatsächlich ein guter Kniff. Zeigt es doch, dass es Jörg Förstera, Hendrik Haase und überhaupt den ganzen K&K-Handwerkern auch zu Tisch eben um „Alles vom Tier“ geht. Sowieso um alle Teile, aber auch um alle Traditionen. Nicht nur Dry Aged, sondern auch Pinkel.Die berühmte nordische Brühwurst, die eigens von einem Metzger aus dem Oldenburgischen kam. Schließlich steht Kumpel & Keule ja auch für: exzellentes kulinarisch-handwerkliches Netzwerken. Apropos: das exklusive K&K-Speisewirtschaftsbier von Johannes Heidenpeter ist so süffig wie wunderbar. Und wer schon mal einen Geschmack davon bekommen möchte, wie dieser große kleine Laden so schmeckt. Wir empfehlen den Kalbsbries auf geröstetem Brot, das dünn tranchierte Rinderherz, aber genauso die dreifach frittierten Kartoffeln (dreifach!) oder das Leberwurstbrot mit der Spreewaldgurke. Herzhaft, handwerklich, geistreich, gut.

Kumpel & Keule Speisewirtschaft
Skalitzer Straße 97
Kreuzberg