Fische bei die Butter

Fische gehören zu jedem Markttreiben. Und deshalb freuen wir uns sehr, künftig neben dem Meer auch 25 Teiche bei uns in der Halle zu haben. Genauer: Den Forellenhof Rottstock aus dem Hohen Fläming rund 100 Kilometer süd-westlich von Berlin. Forellen, na klar, und Saiblinge wachsen dort in naturnahen Teichen heran. Auf den Teller kommen die Fische aus Rottstock bis dato etwa im Katz Orange oder der Weinbar Rutz . Zudem haben sich Susanne Finsterer und Matthias Engels aktuell in ein neues Abenteuer gestürzt: Inzwischen ist auch der Stör, und mit ihm der Kaviar, auf dem Forellenhof heimisch. Man gönnt dem neuen Bewohner Zeit: So werden die männlichen Tiere idealerweise erst nach fünf Jahren geschlachtet. Bevor wir Euch in den kommenden Wochen mehr über den Forellenhof Rottstock erzählen werden, erst einmal die Öffnungszeiten ihres Standes gleich neben den Wattenmeerfischen von Küstlichkeiten , damit ihr schonmal selbst die Fischbrötchen kosten könnt:

Donnerstag 12-22 Uhr, Freitag 12-18 Uhr, Samstag 10-18 Uhr, sowie am Breakfast Market und während der Themenmärkte.