Bigoli in Salsa

Unter den vielen Pastaformen, die Mani in Pasta, die Pastamanufaktur hier in der Markthalle, machen, sind dünne Spaghetti, klar. Aber natürlich gibt es auch lange Unbekannte. Die Bigoli zum Beispiel. Sie sind die etwas dickeren Verwandten und werden besonders gern im Veneto gegessen.

Bigoli in Salsa (für 2 Personen)

200g Bigoli von Mani in Pasta, 3 Zwiebeln, 8-10 eingelegte Sardellen, 1 El in Salz eingelegte Kapern, ein Schluck trockenen Weißwein, ein kleines Bund Petersilie, Abrieb von einer Bio-Zitrone, gutes Olivenöl, Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln hacken und in reichlich Olivenöl langsam bei kleiner Hitze schmoren bis sie karamellisieren, ca. 15 Minuten. Die abgetropften Sardellen und die Kapern hacken und zu den Zwiebeln dazugeben. Kurz mitraten und dann mit einem Schluck Weißwein ablöschen. Sollte es zu stark eingekocht sein, 1-2 EL vom Nudelwasser dazugeben.
Parallel die Pasta al dente kochen. Petersilie hacken. Die abgegossenen Nudeln und die Petersilie zur Sauce geben und schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teller anrichten und Zitronenschale darüber reiben.