Berlinale Street Food

Essen sei Kommunikation mit der Welt. So hat es René Redzepi in „Noma – my perfect storm“ gesagt. Jenem Film über das vielleicht beste Restaurant der Welt, der bereits im vergangenen Jahr auf der Berlinale lief und der in diesen Tagen in die Kinos kommt. Nun, wenn Essen also Kommunikation ist – dann ist das landläufige Mittagsangebot rund um den Potsdamer Platz: Sprachlosigkeit. Weswegen das Kulinarische Kino der Berlinale , als Festival für alle Sinne, auch in diesem Jahr wieder mit uns, der Markthalle Neun und Slow Food Berlin gemeinsame Sache macht. Bewegte Bilder, bewegtes Essen: Berlinale Street Food !
In der Joseph-von-Eichendorf-Gasse/Ecke Alte Potsdamer Straße versorgen Euch das ganze Festival über Big Stuff Smoked BBQ mit ihren Pulled Pork Sandwiches, Heisser Hobel mit Allgäuer Kässpatzen, es gibt die Seele und kalte Hände wärmendes mexikanisches Street Food von Eddielicious und Fisch Burger mit handgemachten (Chili Cheese!) Fries von Bunsmobile . Und keine Sorge, natürlich steht Euch für Euren Kino-Marathon das Café 9 mit richtig gutem Kaffee zur Seite.

Vom 9. bis 19. Februar, täglich 11:00 – 22:00 Uhr
Kaffee und Frühstück ab 8:00 Uhr
Joseph-von-Eichendorff-Gasse (Ecke Alte Potsdamer Straße)