Aller Anfang ist Grün

Packen wir unser Essen doch mal bei den Wurzeln. Beim Wurzelgemüse! Will man das Lokale und Saisonale einer Küche schmecken, fängt das ja immer am Gemüsestand an. Nun der Grünkohl, dann der Spargel. Möhren, denen man anschmeckt, ob sie in Sand- oder Lehmboden gewachsen sind. Mit unserem ersten Obst & Gemüse Markt feiern wir am Sonntag, 8. Oktober, die DNA unserer Esskultur.
Ein Markt mit Gärtnereien und Manufakturen und Obst & Gemüse in allen Zuständen. Gerade geerntet, lange getrocknet, gebrannt und eingekocht, für die Ewigkeit fermentiert und eingelegt, frisch entsaftet und in der Flasche gereift, junge Sprossen und alten Sorten.
Zusammen mit den Geschmackstagen Deutschland e.V. erkunden wir die Vielfalt der Obst- und Gemüseküche. Wie schmeckt uckermärkisches Terroir? Kartoffelsorten jenseits von mehlig und festkochend? Ein Programm weckgläservoll mit selbstgemachter Marmelade, Kimchi und Debatten – wir diskutieren mit vollen Mündern und mit Mutterboden unter den Fingernägeln! Es gibt Gemüse aus dem Smoker von Big Stuff und vegetarisches und veganes Street Food.
Der Basilikum auf dem Balkon, die Tomate im Garten ist die unmittelbarste Art, unseren Lebensmittel zu begegnen. Auch davon erzählt der Obst & Gemüse Markt in der Markthalle Neun. Von der Alltäglichkeit, die ein gutes Essen haben kann. In diesem Sinne: habt Bohnen in den Ohren und Tomaten auf den Augen.