Wurst & Bier

Es geht um die Wurst! Und ums Bier! Beides sind handwerklich hergestellte Produkte mit langer Tradition und Geschichte. Alltagsdelikatessen im besten Sinne. Industrialisierte, banalisierte Lebensmittel im schlechtesten. Deshalb also Wurst & Bier. Eine Bühne, eine Theke, ein Tresen für junge Lebensmittelhandwerker und ein sehr altes Lebensmittelhandwerk. Brauer und Metzger, die wieder an die Qualität der Zutaten glauben – wenn auch nicht immer an das Reinheitsgebot – die die Vielfalt, die Pluralität zweier ziemlich grundsätzlicher Produkte feiern. Geschmacksdebatten durchaus erwünscht. Beim Berliner Wurst & Bier-Markt in der Markthalle Neun präsentieren sich handwerklich arbeitende Metzgereien und Brauereien aus der Region Berlin-Brandenburg und spannende Gäste aus anderen Regionen Deutschlands und Europas. Sie alle produzieren im Sinne der Slow Food-Idee: handwerklich, mit natürlichen Zutaten und Fleisch von Tieren aus artgerechter Tierhaltung. Natürlich mit Verkostungen, Filmen und Aktionen rund um die Themen Bier und Wurst. Grau ist schließlich alle Theorie.

Termin: 3. Februar 2019, 11-19 Uhr

Eintritt: 5€, für Kinder, Jugendliche, Nachbarn (PLZ 10997) & berlinpass Inhaber frei

Alle Teilnehmer und das Programm findet Ihr unten Weitere Infos findet Ihr unter: [www.wurst-und-bier.com[(https://wurst-und-bier.com/).
Tagesaktuelle Neuigkeiten gibt's im Facebook Event.

Partner: Heidenpeter's, Kumpel & Keule, Slow Food Berlin, Hopfenhelden

Medienpartner: taz